Fünf Tipps: So hältst du Deine Traumfigur – trotz Weihnachtsnascherei

Traumfigur trotz Weihnachtsnascherei? Kein Problem! Wir haben fünf einfache Tipps für Dich wie Du problemlos schlank bleibst - trotz Weihnachtszeit!
Traumfigur trotz Weihnachtsnascherei

Fünf Tipps: So hältst du Deine Traumfigur – trotz Weihnachtsnascherei

Fünf Tipps: So hältst du Deine Traumfigur – trotz Weihnachtsnascherei 3385 5078 HelloFreshGO

Traumfigur trotz Weihnachtsnascherei?

Die Weihnachtszeit führt uns kulinarisch in Versuchung und Widerstand ist oft zwecklos. Doch Lebkuchen, Bratwurst und Weihnachtsbraten machen sich schnell auf der Waage bemerkbar. HelloFreshGO zeigt Dir, wie du trotz Naschen Deine Figur hältst.

Schon seit September, als nicht nur gefühlt noch Sommer in Deutschland war, versucht uns der Supermarkt für Weihnachten zu begeistern. Lebkuchen, Zimtsterne, Marzipankugeln – die Regale stehen voller Leckereien. Spätestens jetzt, wo es kälter wird und Weihnachten in großen Schritten näher kommt, fällt es immer schwerer zu widerstehen. Hinzukommen die Weihnachtsmärkte, die uns mit Glühwein, Bratwurst und gebrannten Mandeln in ihren Bann ziehen.

Das klingt nicht nur verlockend, es schmeckt auch gut. Und der große Weihnachtsschmaus an Heiligabend und den Weihnachtsfeiertagen steht auch noch bevor. Genug Gründe sich zu freuen, wäre da nicht das schlechte Gewissen, denn die Weihnachtsleckereien bleiben nicht unbemerkt auf der Waage. Spätestens an Neujahr kommt das böse Erwachen, wenn die Hose zwickt und das T-Shirt spannt. Auf Weihnachtsfreude folgt Neujahrsfrust – denn die Kilos müssen schließlich wieder runter.

Das muss nicht sein – wenn Du ein wenig auf Deine Ernährung achtest und ein paar Punkte beherzigst. HelloFreshGO zeigt Dir, fünf Tipps, wie Du trotz Weihnachtsnascherei Dein Gewicht hältst.

  1. Selber backen

Bei dem großen Angebot in den Supermärkten fällt es schwer auf Lebkuchen, Kekse und Dominosteine zu verzichten. Doch die Süßigkeiten stecken voller industriellem Zucker, der sich schnell auf den Hüften bemerkbar macht. Besser fährst Du, wenn Du selbst Plätzchen und Lebkuchen backst. So kannst Du selbst entscheiden, wie viel Zucker, Butter und andere Zutaten Du verwendest, Statt weißem Zucker kannst Du beispielsweise auf andere Süßungsmittel wie Honig zurückgreifen. Im Internet findest Du viele Rezepte für Weihnachtsgebäck mit weniger Zucker.

Das gleiche gilt übrigens für Glühwein. In einem fertig gekauften Glühwein stecken, je nach Marke, zwischen 15 und 40 Stück Würfelzucker. Den Zuckergehalt kannst Du selbst bestimmen, wenn Du Glühwein selber kochst.

  1. Alternativen

Den Gang auf den Weihnachtsmarkt möchten wir genießen und nicht Kalorien zählen. Doch auch hier kannst Du eine Menge Kalorien sparen und trotzdem Spaß haben. Denn zu allen stark kalorienhaltigen Produkten gibt es Alternativen. Statt eines Glühweins kannst Du Apfelwein trinken – dieser kommt mit weniger Zucker aus. Statt gebrannten Mandeln könntest Du heiße Maroni essen und Plätzchen könntest Du mit einem Bratapfel oder Obstspieß tauschen. So kannst Du den Christkindlmarkt ganz ohne schlechtes Gewissen besuchen. Lies hier: 7 gesunde Snack Alternativen für’s Büro.

  1. Auf einen Gang fokussieren

Kommt es zu Weihnachtsfeiern und dem Festtagsessen neigen wir oft zur Völlerei und überessen uns. Das umgehst Du, indem Du Dich auf Deinen Lieblingsgang fokussierst. Freust Du Dich zum Beispiel am meisten auf Ente mit Blaukraut und Knödel, dann solltest Du hier auch zulangen. Dafür hältst Du Dich bei Vorspeise und Nachtisch zurück. Du kannst von den anderen Gängen entweder nur eine kleine Portion essen oder Du lässt kohlenhydratreiche Beilagen weg. Dazu gehört auch Brot. Generell solltest Du darauf achten, dass Du Dich nicht überisst. In der Regel reicht bereits ein Knödel, damit Du satt bist.

  1. Ausreichend bewegen

Draussen ist es kalt und das Sofa zieht uns magisch an. Trotzdem solltest Du Dich ausreichend bewegen, um Deinen Kreislauf und Stoffwechsel in Gang zu bringen. Der Winter bringt tolle und spaßige Bewegungsmöglichkeiten. Eine halbe Stunde Schlittschuhlaufen verbrennt beispielsweise 250 Kalorien. Ein einstündiger Spaziergang im Schnee macht ein Minus von 245 Kalorien.

  1. Wasser vor dem Essen trinken

Dieser Tipp gilt nicht nur für die Weihnachtszeit, sondern ganzjährig. Du solltest vor jedem Essen ein großes Glas Wasser trinken. Das stillt kurzzeitig Deinen Hunger und füllt den Magen. Das heißt, Du bist schneller satt und isst weniger.

 

Trotz der vielen Versuchungen solltest Du Dich wegen Deines Gewichts nicht verrückt machen und die Weihnachtszeit genießen. Zeigt die Waage nach den Feiertagen zwei Kilo mehr an, ist das nicht dramatisch. Wenn Du Dich wieder normal ernährst, verlierst Du die Kilos nach einer Weile von ganz alleine.