Nachhaltigkeit bei HelloFreshGO

0

kg. CO2

werden durch die Nutzung von HelloFreshGO im Vergleich zu Alternativen eingespart

0 Tonne

CO2 Einsparung

CO2 wird jährlich durch die Nutzung von HelloFreshGO eingespart

< 0 %

Lebensmittelabfälle

entstehen durch HelloFreshGo, verglichen zu 23% in privaten Haushalten und 44% in Restaurants.

Iss nachhaltig mit HelloFreshGO

Bei HelloFreshGO ist es unser Ziel, die Art und Weise zu revolutionieren, wie Sie bei der Arbeit essen.
 

Wir bieten Ihnen und Ihren Teams nicht nur gesundes, leckeres und nahrhaftes Essen direkt am Schreibtisch – sondern auch, indem wir sicherstellen, dass wir jeden Tag zu Ihren Nachhaltigkeitszielen beitragen.
Unsere Methode, Prozesse und Lieferung über die gesamte Lieferkette hinweg stellen sicher, dass wir die Dinge auf die nachhaltigste Weise tun.

Treibhausgasemissionen

Spare 85 kg CO2 pro Monat ein – das entspricht den Emissionen die entstehen wenn du einen Monat mit dem Auto zur Arbeit fährst.

Unser Produktions- & Lieferprozess verursacht weniger Treibhausgase als alternative Mittagessensoptionen

Lebensmittelabfälle

Geringste Menge an Lebensmittelabfällen (<10%) im Vergleich zu Privathaushalten (23%) und außerhäuslichen Essensoptionen (44%).

HelloFreshGO erzeugt weniger Nahrungsmittelabfälle als alternative Mittagessensoptionen.

Kunststoffverbrauch

Nur 5g Kunststoffverbrauch pro Mahlzeit, verglichen mit 35g bei Take-away und 36g bei hausgekochten Mahlzeiten.

HelloFreshGO produziert weniger Plastikmüll als alternative Mittagessensoptionen und konzentriert sich auf Wiederverwertbarkeit.

HelloFreshGO bietet die nachhaltigste Lösung unter verschiedenen Mitagessens-Alternativen

ANMERKUNG: Die Methode folgte schematisch einer Nachhaltigkeits-Lebenszyklusanalyse nach ISO 14040. Die Systemgrenze war gate-to-gate, die betrachteten Wirkungskategorien nur die erwähnten. Wir haben nur die Emissionen einer HelloFreshGO-Mahlzeit direkt bewertet, während wir uns bei der Bewertung anderer Alternativen (z.B. essen im Restaurant) auf externe, von Fachleuten begutachtete Publikationen stützten. Angesichts der Neuartigkeit der HelloFreshGO Produkte und der begrenzten Datenverfügbarkeit zum Vergleich der Emissionen alternativer Produkte ist zu erwarten, dass die Ergebnisse dieser Bewertung mit einem höheren Grad an Unsicherheit behaftet sind, als dies bei Lebenszyklusanalysen üblicherweise der Fall

HelloFreshGo Prozesse und MethodenGib hier deine Überschrift ein

Nachhaltiges Supply Chain Management

Indem wir unsere Transportwege optimieren, die Nachfrage planen und die Lieferkette so kurz wie möglich halten.

Mit unserer Lieferkette, werden Lebensmittel direkt von den Lieferanten zu den Lagerhäusern und dann zu Dir transportiert. Wir sorgen für weniger Verpackungsmüll als z.B. Supermärkte und Restaurants. Wir erreichen dies durch eigene Zulieferer, Lagerhäuser und die baldige Einführung von Elektrofahrzeugen. Unser Planungstool berechnet genau, welche Produkte in einem Kühlschrank verkauft werden und passt demnach Bestellungen automatisch an.

Nachhaltige Verpackungen

Durch die Reduzierung von Kunststoffabfällen und die zunehmende Verwendung von wiederverwertbaren Verpackungen.

Neben der sorgfältigen Zusammenstellung unseres Menüs, achten wir auch auf die Verpackungen in denen unsere Produkte geliefert werden. Wir verwenden die höchste Klasse recycelbaren Kunststoffs und verwenden, wann immer möglich, nachhaltige Verpackungen. Indem wir uns auf Papier- und Pappverpackungen konzentrieren, reduzieren wir unseren Kunststoffabfall. Wenn Kunststoffverpackungen unvermeidlich sind, werden hochgradig recycelbare Kunststoffe, wie z.B. Halopack-Verpackungen oder kompostierbare Kunststoffe verwendet.

 

Nachhaltige Produktbeschaffung

Durch die gezielte Auswahl von Lieferanten, Produkten und Praktiken.

Wir wählen unsere Lieferanten auf Grundlage ihres Standorts und ihrer eigenen Werte in Bezug auf Nachhaltigkeit aus. Unsere regionalen und saisonalen Produktangebote helfen uns, unseren CO2-Fußabdruck effektiv zu senken. Zu unseren Lieferanten gehören unter anderem Jouis Nour und TONY’S CHOCOLONELY, die saisonale und biologische Zutaten nutzen. Jouis Nour verpflichtet sich dabei beispielsweise zusätzlich zu nachhaltiger Logistik und TONY’S CHOCOLONELY zum Verbot von Sklavenarbeit. Durch die Wahl von Zulieferern mit einer nachhaltigen Logistik sparen wir 30 Tonnen CO2 pro Jahr ein.

 

Der vollständige HelloFreshGO Nachhaltigkeitsbericht enthält einen ausführlicheren Überblick auf die auf dieser Seite hervorgehobenen Fakten und Zahlen